Vorschau auf 2018

Für das Major-Release KIX 2018 erfolgt ein vollständiges GUI-Redesign. Dieses wird in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Usability Labor der TU Chemnitz umgesetzt.  Mit den neuen Arbeitsoberflächen wird mit einem modernen, klaren Design die Brücke zwischen den Welten des IT-Service im klassischen ITIL-Umfeld sowie dem industriell geprägten Service im produzierenden Bereich und dem Gebäudemanagent geschlagen. 
Parallel dazu überarbeiten wir die interne Architektur der Applikation, damit KIX fit für die Zukunft ist.

Die erste Präsentation von KIX 2018 ist zur Anwenderkonferenz am Jahresende 2018 geplant. Derzeit bündeln wir nochmals unsere "Programmierkräfte", um das zusätzliche Feature Release 17.4 umzusetzen. 

 

Releases in 2017

Zusätzliches Feature Release 17.4 kommt!

Wir planen die Veröffentlichung des zusätzlichen Feature Release 17.4. Die Version wird im normalen Zwei-Monats-Releasezyklus im Oktober 2018 bereitgestellt.

Hauptbestandteil der Version wird die Volltextsuche auf Attachments und der Gesprächsleitfaden im Kundenfrontend sein. Darüber hinaus sind noch weitere Neuerungen geplant, über die wir Sie rechtzeitig informieren werden.

Wir haben uns aufgrund vieler Anfragen unserer Kunden dazu entschlossen noch mindestens ein Feature-Release zusammenzustellen und für die Produktlinie zu entwickeln. Das Produkt-Release von KIX und KIX Professional 2017 wird damit um ein Jahr länger unterstützt als ursprünglich nach der bisherigen Roadmap geplant. Wir bündeln dafür unsere Kräfte, so dass die erste Veröffentlichung von KIX 2018 erst zum Ende des Jahres 2018 erfolgen wird.

Realease- und Supportplan ändern sich mit Stand 06/2018 wie folgt: 

Bisherige Funktionserweiterungen im 2017er-Framework

Die folgenden Funkionserweiterungen sind in die einzelnen Feature Releases von KIX und KIX Professional 2017 eingeflossen.

Feature-Release 2017.3

  • Schwerpunkte: Ticketbearbeitung, Postmasterfilter
  • Toolbarfunktionalität, Tickets mit Checklistenaufgaben
  • Benachrichtigungen für 'Agenten mit Leseberechtigung'
  • Antwortvorlagen können freier gestaltet werden

aktuelle Infos zum Release

 

Feature-Release 2017.2

  • punktuelle Optimierung des Prozessmanagement
  • Implementierung des Geräte- Logbuch u.a. für Technischen Servicebereich im Krankenhausumfeld sowie Instandhaltung/Wartung
  • Sammelaktion auf Tickets und CIs über mehrere Seiten
  • Übergabe einer Info an Workflow-Ticket nach Task Abschluss

aktuelle Infos zum Release

 

Feature-Release 2017.1

  • Rechte für "Artikel bearbeiten" (ArticleCopyMoveDelete)
  • Ticket-Checklisten per GenericAgent manipulieren
  • EventHandler zur Wertübermittlung an verknüpfte Tickets
  • CustomerUser & CustomerCompany durch Dynamische Felder erweiterbar
  • Dynamische Felder des Typs Attachment sowie Richtext (HTML)
  • Prozessmanagement: Gruppierung von Eingabefeldern in Aktivitätsdialogen sowie mehrzeilige Anzeige von Dynamischen Feldern
  • Alles-Auswählen-Checkbox im Formular zur Wartungsdokumentation

aktuelle Infos zum Release

 

Den Überblick zu allen umgesetzten Bugfixes finden Sie im KIX-Forum.

 

Vorstellung von KIX 2017 und KIX Professional 2017

Auf der CeBIT 2017 konnten wir unsere neuen Versionen KIX 2017 und KIX Professional 2017 vorstellen. Neben vielen neuen Funktionen wurden viele praktische Erweiterungen umgesetzt.

 Major-Release 2017.0

  • Überarbeitung und Vereinheitlichung der Übersichtsseite im Self Service Portal
  • Bereitstellung eines Installers für die Nutzung von KIX und KIX Professional auf Microsoft Windows Systemen
  • Bereitstellung eines öffentlichen Portalfrontends zur Einbindung in Fremdsysteme
  • (z. B. unternehmenseigene Intranets, Ticketanlage und Ticketverfolgung)
  • Integration eines Fragebogenmoduls zur Unterstützung des Helpdesks in Form eines Gesprächsleitfadens bei der Ticketerstellung
  • Erweiterung der CMDB-Funktionalitäten um die Einführung von Baseline-CIs (Soll/Ist-Vergleich von CI-Attributen)
  • Optimierung der Sammelaktionen von CIs in der CMDB

Release-Information zu KIX 2016

Für KIX und KIX Professional 2016 stellen wir auch 2017 umfassende Bugfix-Releases zur Fehlerbeseitigung bereit. Der Releasezyklus beträgt dabei 2 Monate, Bereitstellungsdatum für das erste Bugfix-Release ist der 03.02.2017.


Die Fehlerbereinigungen stehen bis Ende 2017 zur Verfügung. Weitere Details entnehmen Sie bitte der KIX und KIX Professional - Roadmap und Releaseplanung.

 

 

Releases in 2016

Rückblick – Funktionsreleases in 2016

Das Funktionsrelease für KIX 2016 bzw. KIX Professional 2016 beinhaltete u.a. folgende Erweiterungen:

  • Ergänzung des Self Service-Portal um eine Anzeige der kundenspezifischen Geräte (CIs) und Gerätedetails
  • Übersetzung der Services im Frontend
  • weitere Vereinheitlichung der zentralen Zuordnung Dynamischer Felder u.a. für Self Service-Formulare
  • Erweiterung des TemplateGenerators um Platzhalter für Servicenamen
  • Erweiterung der Übersetzungen im Karteikartenreiter „Prozessmanagement“
  • Konsolidierung der Funktionen für Artikel bearbeiten, verschieben, löschen in einer Artikelaktion
  • Kalender zur übersichtlichen Anzeige von Ticket-Terminen (Reaktionszeitpunkt, Wiederherstellungszeitpunkt, Fälligkeitstermine u.a.)

Vorstellung von KIX 2016 und KIX Professional 2016

Die Veröffentlichung von KIX 2016 fand im April 2016 statt. Das Produkt enthält als Basissoftware KIX4OTRS 8, OTRS 5 und über 20 Einzelpakete, die bisher separat als OPM-Dateien im OTRS-Paketmanagement installiert werden mussten. Dazu gehören u.a. ITSM-CIAttributeCollection, DynamicFieldITSMConfigItem, DynamicFieldRemoteDB, KIXSidebarTools, TemplateX, ExternalSupplierForwarding, BPMX, HidePendingTimeInput, TicketPrintRichtext, QueuesGroupsRoles. Viele davon wurden durch c.a.p.e. IT auf dem OTRS Package Archive zentral der Community weltweit zur Verfügung gestellt. In KIX 2016 sind diese als Gesamtlösung gebündelt.

KIX Professional 2016, welches auf KIX 2016 basiert, ist um zusätzliche Funktionalitäten ergänzt. Dazu gehören u.a. Auftragsmanagement, die optimierte Verwaltung von Servicekatalogen und SLA, die Bearbeitung von Flächenstörungen, eine optimierte CMDB für mittlere und große Umgebungen sowie ein CMDB-Explorer inkl. CMDB-Dashboard.

geplante KIX-Releases in 2016

 

Weitere Zusatzmodule und Software-Bundles ergänzen die Standardsoftware, wie beispielsweise KIX Professional MRO (Maintenance, Repair and Overhaul) – die Suite für den technischen Service u.a. in Industrie und Logistik.

 

Wie geht‘s weiter – Releaseplan

Auf der Basis von KIX gibt es zwei Ausprägungen - KIX und KIX Professional. Diese unterscheiden sich im Funktionsumfang und den Maintenanceleistungen. KIX ist kostenfrei. Für KIX Professional wird eine Subskriptionsgebühr (Maintenancegebühr) erhoben.
KIX wird einmal / Jahr als Vollversion (Major-Release) mit funktionalen Neuerungen und Kern-Überarbeitungen veröffentlicht. Diese Major-Releases sind dem entsprechend KIX 2016, KIX 2017,… mit den Jahreszahlen gekennzeichnet und werden zum Ende des ersten Quartal des Jahres herausgegeben.
Aller zwei Monate erfolgt dann im Wechsel die Veröffentlichung von Bugfix-Releases zur Fehlerbereinigung sowie von Funktionsreleases (Minor-Releases) zur Erweiterung der jährlichen Vollversion um kleinere funktionale Aspekte. Damit ergeben sich pro Jahr drei Bugfix-Releases und drei Softwareversionen mit Funktionserweiterungen.

 

Beispiel Releaseplan KIX

Um problemfrei zum jeweils nächsten Release zu wechseln, sind (halb-)automatische Update-/Upgrade-Mechanismen für Standard-Installationen verfügbar, die über die Integration der betriebssystemseitigen Paketmanager erfolgt.
Jede Vollversion erhält zwei Jahre Unterstützung – im ersten Jahr kombiniert mit funktionalen Erweiterungen, im zweiten Jahr ausschließlich durch Fehlerbereinigungen.
KIX Professional kann durch die Buchung eines zusätzlichen LTS-Bugfixing-Angebots zu einem System mit individuellem Long Term Support (LTS) umgewandelt werden. Damit wird die Lebenszeit der Vollversion individuell über die normalen zwei Jahre hinaus verlängert.

 

Nächste Releases

KIX und KIX Professional - Die Zeit war reif...

Der Fork - KIX

Foto: Daniel Stricker, pixelio.de

Basierend auf KIX4OTRS 8 mit OTRS 5 wurde KIX abgespalten (Fork). Diese Technologiekombination bildet den Zwischenschritt, um den OTRS- und KIX4OTRS-Anwendern und Partnern einen sanften Übergang zu KIX zu ermöglichen. Um dies zu gewährleisten erfolgt der Fork technisch in zwei Phasen.

Die Abspaltung war notwendig geworden, da bei ca. 2000 Installationen weltweit über 200 Feature-Requests für KIX4OTRS anstanden. Diese konnten durch die starke Abhängigkeit zum OTRS nicht umgesetzt werden. Obwohl KIX4OTRS immer Innovationen vorantrieb, kam es zum Innovationsstau.

KIX unterliegt der GNU AGPL V3, also der gleichen Open-Source-Lizenz wie OTRS und das von c.a.p.e. IT seit Jahren entwickelte Modul KIX4OTRS.

 

Artikel im OSB Alliance-Blog Artikel im DataCenter Insider

 

 

 

 

Ein Blick zurück – KIX4OTRS

Die c.a.p.e. IT hat seit 2008 das bisherige Kernprodukt KIX4OTRS entwickelt. Es wurde im Laufe der Jahre das mächtigste OTRS-Communitymodul und wurde weltweit verwendet. KIX4OTRS erschien in der Version 8 im Januar 2016 zum letzten Mal. Es setzt OTRS 5 voraus.
KIX4OTRS wird bis Ende 2018 gepflegt und supported, es erfolgt aber keine aktive funktionale Weiterentwicklung mehr.

Zum KIX4OTRS-Forum Zur KIX4OTRS-Webseite